Wenn das "allein darüber reden" nicht reicht

 

Körpertherapie

 

Unser Körper teilt uns viel über unsere Vergangenheit mit. Oft sind körperliche Beschwerden eingefrorene Gefühle, die nach einem Ausdruck suchen. Unterdrückte "unerwünschte" Gefühle wie Wut, Angst, Traurigkeit oder Scham können sich in chronischen Verspannungen oder flacher Atmung zeigen. Dies führt oft dazu, dass man seine Bedürfnisse und seinen eigenen (Selbst)Wert nicht mehr fühlt. Angepasstheit, unbefriedigende Beziehungen und scheinbare Gefühllosigkeit sind mögliche Folgen.

 

Durch den Einbezug des Körpers in die Therapie mit verschiedenen Methoden wie Atem-, Entspannungs- und Bewegungsübungen, Massagen oder Berührungen lernen Sie Ihre unterdrückten Gefühle wieder zu erleben. Ihre inneren Blockaden können Sie so "leibhaftig" erfahren.

 

Gemeinsam versuchen wir dann, die Verbindung zu Ihrer Lebensgeschichte zu erkennen. Im besten Fall erleben Sie, wie sich Beschwerden auflösen und Sie wieder Energie in sich spüren.